Galle

Galle Image Credit: ShutterStock

Entdecken Sie Galle anhand der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Galle mit seinen beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und touristischen Attraktionen. Galle kann als das Juwel der Südküste bezeichnet werden. Die beeindruckendste Sehenswürdigkeit von allen ist das historische und koloniale Fort Galle Dutch, das zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Highlights

Spazieren Sie durch die Festung von Galle und erfreuen Sie sich an der Schönheit der Verschmelzung von kolonialer Architektur und südasiatischen Traditionen.
Besuchen Sie den Hafen von Galle und bewundern Sie die wunderschöne Ansammlung von Segelyachten, die im Hafen ankern.
Erkunden Sie die lange Reihe aufstrebender Strände in und um Galle und genießen Sie Erlebnisse wie Surfen, Tauchen oder Schnorcheln.
Sehen Sie kleine Meeresschildkröten in einer Schildkrötenaufzuchtstation und haben Sie die Möglichkeit, ein Baby ins Meer freizulassen.

Übersicht

Mit seinem kolonialen Design und den niederländischen architektonischen Einflüssen befindet sich die historische und koloniale Stadt Galle an der Südküste von Sri Lanka. Es handelt sich um eine ummauerte Stadt mit Blick auf die Sandstrände, herrliche Meerblicke und Straßen, die von lebendigen und schicken Cafés, Boutiquen und Restaurants gesäumt sind. Galle ist zweifellos der Stolz des Südens.

Galle ist eine historische Stadt und bekannt für das Galle Fort, ein UNESCO-Weltkulturerbe und immer noch die größte Festung in Asien. Diese Stadt bezaubert mit den faszinierenden architektonischen Stilen der Portugiesen und der Niederländer. Beim Spaziergang durch die belebten und lebhaften Straßen von Galle werden Sie auf den natürlichen Hafen stoßen, der einst der Hauptseehafen Sri Lankas während der antiken Zeiten war, verschiedene religiöse Stätten, Museen und andere prächtige Orte und Gebäude.

Die Schildkrötenaufzuchtstation in Habaraduwa ist eine gemeinnützige Organisation, die unermüdlich daran arbeitet, Schildkrötenarten zu schützen. Der Koggala-See, der Kanneliya-Regenwald mit seiner reichen Biodiversität, der Unawatuna-Strand mit seiner herrlichen Küste und Korallen sowie Dooli Ella sind einige bedeutende Sehenswürdigkeiten in unmittelbarer Nähe. Für alle Adrenalinjunkies gibt es in der Nähe auch interessante Orte wie Bentota, den Andahelena-Wasserfall und Hikkaduwa, um sich mit Wassersportaktivitäten zu vergnügen.

Gemäß dem indischen Epos "Ramayana" ist Rummasala ein Teil des Himalaya-Gebirges in Indien und ein weiteres himmlisches Wunder. Wenn Sie den Gipfel dieses Hügels erreichen, werden Sie zweifellos mit einem Panoramablick auf die Südküste gesegnet.

Das Galle International Stadium ist eine weitere bedeutende Sehenswürdigkeit, da es nicht nur in Sri Lanka, sondern weltweit als einer der malerischsten Cricketplätze gilt und zweifellos der richtige Ort ist, um ein gutes Testspiel zu genießen.

Ohne Zweifel kann Galle mit seiner kolonialen Architektur und zeitlosen Attraktionen als einer der faszinierendsten Orte in Sri Lanka bezeichnet werden.

Geschichte
Der Hafen von Galle war in der Vergangenheit ein wichtiger Seehafen, und es wird angenommen, dass Perser, Griechen, Araber, Chinesen, Römer, Malaien und Inder Handelsaktivitäten über diesen Hafen abgewickelt haben. Laut Historikern könnte Galle die Stadt Tarshish sein, von der König Salomon Edelsteine, Elfenbein und Gewürze erhalten haben soll.

Als die portugiesische Flotte auf dem Weg zu den Malediven durch einen Sturm vom richtigen Kurs abgekommen war, landeten die Portugiesen unter der Führung von Lourenço de Almeida in Galle und eroberten schließlich diese Stadt. Es waren die Portugiesen, die die allererste Befestigungsanlage erbauten. Die Niederländer übernahmen dann die Kontrolle über diese Stadt von den Portugiesen und bauten das Galle Fort weiter aus. Als die Briten nach der Niederlage der Niederländer die Kontrolle übernahmen, wurde Galle eine Verwaltungshauptstadt. Der Hafen von Galle verlor im Laufe der Jahre an Bedeutung, während der Hafen von Colombo für Handelsaktivitäten immer wichtiger wurde. Im Laufe der Zeit hat das Galle Fort viele Veränderungen durchgemacht, zeigt aber immer noch den kolonialen niederländischen Stil.

Der Name Galle scheint vom singhalesischen Wort "Gaala" abgeleitet zu sein, was der Ort bedeutet, an dem Vieh nach langen und mühsamen Reisen zusammengetrieben wird. Eine andere Überzeugung besagt, dass der Name vom niederländischen Wort "Gallus" stammt, was Hahn bedeutet und weil die Niederländer den Hahn als Symbol für Galle verwendet haben.

Anreise
Es gibt verschiedene Reisemöglichkeiten, um von Colombo nach Galle zu gelangen.

Mit dem Auto: Der entspannteste Weg, um nach Galle zu gelangen, besteht darin, ein Fahrzeug zu mieten. Von Colombo aus dauert die Fahrt zum Zielort ungefähr anderthalb Stunden, wenn Sie die Southern Expressway (E01) nehmen. Die längere Strecke entlang der Galle Road dauert etwa 3 Stunden, ist jedoch malerischer und landschaftlich reizvoll.

Mit dem Bus: Wenn Sie den Bus von Colombo aus nehmen, dauert die Fahrt nach Galle etwa 4 Stunden. Obwohl das Reisen mit dem Bus anstrengend sein kann, ist es die günstigste Option. Auf dem Weg passieren Sie Städte wie Wadduwa, Beruwala, Bentota und Hikkaduwa. Der Bus Nr. 2 fährt direkt nach Galle oder Matara, oder der Bus Nr. 32 fährt bis Tangalle oder Kataragama. Während tagsüber viele Busse verfügbar sind, fahren nur wenige Busse während der Nacht von Colombo ab.

Mit dem Zug: Eine weitere Möglichkeit, nach Galle zu reisen, ist mit dem Zug. Da es fast täglich viele Züge zwischen Galle und Colombo gibt, ist dies eine einfache Option. Die Zugfahrt von Colombo Fort nach Galle dauert ungefähr 1 Stunde und 45 Minuten und hält in Kaluthara, Aluthgama, Kosgoda, Ambalangoda und Hikkaduwa, bevor sie das Ziel erreicht.

Mit dem Flugzeug: Obwohl dies die teuerste Reisemöglichkeit ist, ist es auch der schnellste Weg dorthin. Es ist wichtig zu beachten, dass es keinen Direktflug von Colombo nach Galle gibt. Die Flüge, die von Cinnamon Air betrieben werden, starten in Katunayake und machen einen kurzen Zwischenstopp in Dickwella, bevor die Reise nach Koggala fortgesetzt wird. Von Koggala aus können Sie entweder ein Fahrzeug mieten oder ein Taxi nehmen, um Galle zu erreichen.

Von Kandy: Der müheloseste Weg, um von Kandy nach Galle zu gelangen, ist per Flugzeug. Hierfür können Sie entweder mit dem Taxi nach Katugastota fahren und mit Sri Lankan Airlines nach Koggala fliegen oder mit dem Taxi nach Hatton fahren und mit Cinnamon Air nach Koggala fliegen und dann mit dem Taxi nach Galle fahren. Weitere mögliche Optionen wären die Zugfahrt nach Galle über Maharagama oder die Fahrt mit dem Taxi oder Mietwagen über die A1 (Colombo-Kandy), bevor es auf die Southern Expressway (E01) geht.

Von Kataragama: Um von Kataragama nach Galle zu gelangen, können Sie entweder fliegen, mit dem Bus und Taxi fahren oder mit einem gemieteten Fahrzeug fahren. Es gibt viele Möglichkeiten zur Auswahl, wenn Sie fliegen möchten, da Sri Lankan Airlines Inlandsflugdienste von Weerawila und Hambantota nach Koggala anbietet. Sowohl Sri Lankan Airlines als auch Cinnamon Air bieten Flugdienste von Hambantota nach Dickwella und von Dickwella nach Koggala an. Die schnellste Route mit dem Auto führt über die Colombo-Galle-Hambantota-Wellawaya-Autobahn (A2).

Fahrzeug- und Taxiarrangements oder Flugbuchungen können von unseren Reiseberatern bei Bubble Sri Lanka Holidays für Sie vorgenommen werden.

Klima
Es gibt keine bestimmte Zeit, die als beste Reisezeit für Galle bezeichnet werden kann, da es sich das ganze Jahr über als Reiseziel eignet. Die Temperaturen zeigen keine großen Schwankungen und liegen zwischen 25 Grad Celsius und 31 Grad Celsius.

Essen und Trinken
In Galle gibt es viele Cafés und Restaurants, von gehobenen Restaurants bis hin zu Straßenessen, und es ist zweifellos für seine Meeresfrüchte und Fusion-Küche bekannt. Während die Mehrheit der Bevölkerung Sinhalesen sind, gibt es auch eine Minderheit, die als Sri Lankan Moors bezeichnet wird und in diesem Gebiet lebt (sie werden als Nachkommen der arabischen Seefahrer betrachtet), und dieser Einfluss zeigt sich in ihrer Küche. Laut Touristenbewertungen sind einige der besten Restaurants "Fort Printers", "Chambers", "Church Street Social", "Fortaleza", "Poonie's Kitchen", "The Bungalow Galle Fort", "The Calorie Counter" (Galle Fort), "Amangalla", "Nihal's (Jetwing Lighthouse Club)", "Crepe-ology" und "The Galle Fort Hotel". Die Restaurants und Cafés in der alten holländischen Krankenstation wie das "Sugar Bistro", "The Tuna and the Crab", "Starbeans" und "A Minute by Tuk Tuk" sind weitere beliebte Restaurants in Galle. Wenn Sie köstliches und frisches Eis mit einer großen Auswahl an Geschmacksrichtungen genießen und in eine knusprige Waffel beißen möchten, sollten Sie die Gelato-Läden wie "Isle of Gelato", "Pedlar's Inn Gelato" und "II Gelato" besuchen.

Höhepunkte in Galle
Die Galle Fort Experience: Eine ummauerte Stadt, die auf drei Seiten vom Meer umgeben ist, wurde die prächtige Festung zuerst von den Portugiesen erbaut, ging dann in die Hände der Holländer über, bevor sie schließlich in die Hände der Briten fiel. Diese Festung ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ist bis heute die größte Festung in Asien.

Der Hafen von Galle: Ein natürlicher Hafen von herausragender Bedeutung, da er einst der Hauptseehafen des Landes war, über den Handelsaktivitäten stattfanden. Nachdem die Kontrolle über das Land in die Hände der Briten übergegangen war, verlor dieser Hafen seine Bedeutung und ist heute eine der weltweit besten Attraktionen für das Segeln.

Die Habaraduwa Turtle Hatchery: Der ultimative Ort für alle Naturliebhaber und Tierfreunde. Während es im Süden einige Aufzuchtstationen gibt, ist das Ziel dasselbe: Meeresschildkröten zu erhalten und ihr Aussterben zu verhindern.

High Tea im Amangalla: Genießen Sie einen Nachmittagstee mit feinen Snacks und Gebäck, eine köstliche kulinarische Erfahrung mit Blick auf die Festung Galle.

Koggala: Eine kleine Küstenstadt in unmittelbarer Nähe von Unawatuna, die für ihre reiche Artenvielfalt, ihre tropischen und herrlichen Strände, das Stelzenfischen und wichtige religiöse Stätten bekannt ist. Das Tee-Anbaugebiet, das den international anerkannten "Weißen Tee" produziert, befindet sich ebenfalls in Koggala.

Der Kanneliya-Regenwald: Er gehört zum KDN Forest Complex (von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgewiesen) und ist der größte verbleibende Regenwald neben dem Sinharaja-Regenwald. Er beherbergt viele endemische Arten von Flora und Fauna.

Andahelena-Wasserfall: Der rauschende Wasserfall, der durch die Felsen strömt, ist ein absolut bezaubernder Anblick und erfordert eine schwierige Wanderung durch den Wald, die sich definitiv lohnt.

Unawatuna: Eine weitere Küstenstadt mit reicher Artenvielfalt, herrlichen Stränden und Korallenriffen, der perfekte Ort, um Sonne, Sand und Meer zu genießen sowie zum Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen und Surfen.

Der Sinharaja-Wald: Ein Nationalpark, ein Biosphärenreservat und ein Weltkulturerbe; der Sinharaja-Wald ist die Heimat einer Vielzahl endemischer Arten.

Hikkaduwa: Ein exotisches Paradies mit exquisiten Stränden, Korallenriffen und einer sonnigen und lebhaften Atmosphäre. Es ist ein idealer Ort zum Tauchen, Schnorcheln und Surfen.

Wal- und Delfinbeobachtung in Mirissa: Genießen Sie eine weltberühmte und phänomenale Walbeobachtungserfahrung vor der Südküste von Mirissa, wo viele Wale und Delfine über dem Wasser auftauchen. Haben Sie das Glück, einen Blick auf den seltenen Blauwal zu erhaschen.

Verwandte Beiträge
Image Credit: ShutterStock

Knuckles-Bereich

Image Credit: ShutterStock

Jaffna

Image Credit: ShutterStock

Colombo

Image Credit: ShutterStock

Wasgamuwa

Image Credit: ShutterStock

Unawatuna

Image Credit: ShutterStock

Gal Oya