Tauchen in Colombo

Diving in Colombo Image Credit: ShutterStock

Colombo, eine Stadt voller Lebendigkeit und Leben, hat nicht nur eine atemberaubende Skyline, sondern ist auch eine Schatzkammer mit Überraschungen unter Wasser entlang ihrer Küste. Mit vielen Schiffswracks in der Tiefsee erkunden Sie eine Vielzahl von Meereslebewesen wie tropische Fische, atemberaubende Gorgonien und exotische Korallenriffe, die das Tauchen zu einem außergewöhnlichen Erlebnis machen.


Highlights

In und um Colombo gibt es viele Tauchplätze, wie z.B. Galle Faced Point, Panadura Wrack und Chief Dragon
Es gibt auch viele bekannte Schiffswracks, darunter der Gorgonian Gardens, das Taprobane North Wrack und das Medhufaru
Erkunden Sie diese Schiffswracks und beobachten Sie die große Anzahl von Fischarten um sie herum, zu denen Schnapper, Süßlippen, Napoleonfische, Schnapper, Zackenbarsche und Trevallies gehören.

Übersicht

Entdecken Sie die tiefen Gewässer von Colombo mit zahlreichen Tauchplätzen vor der Küste, bestehend aus Schiffswracks und Korallenriffen.
Das Wrack der Taprobane North, das sich 20 Kilometer vor der Küste von Colombo befindet, ist ein großes und gut geschütztes Schiff, das vermutlich der SS-Dampfer Peresus ist und in etwa 30 Metern Tiefe liegt. Es ist ein Paradies für viele Fischarten und Weichkorallen. Die hier vorkommenden Fische sind hauptsächlich Napoleonfische, Schnapper, Zackenbarsche und Stachelmakrelen. Obwohl das Schiffswrack deutlich zu sehen ist, wird der Tauchgang für fortgeschrittene Taucher der Stufe 2 oder mit PADI-Zertifizierung empfohlen.
In etwa 32 Metern Tiefe befindet sich das Wrack der Taprobane East, ein Ort, der aufgrund seiner Fülle an Glasfischen, Napoleonfischen, Rotlöwen und Stachelrochen weltweit bekannt ist und unter Wasser eine atemberaubende Schönheit bietet.
Ein beliebter Tauchplatz ist der einzigartige Gorgonian Gardens, der sich im südlichen Gale Reef befindet und einen exotischen Garten von Fächern bildet, die ein farbenfrohes Spektrum aus orangen, gelben und roten Fächern im tiefblauen Wasser erzeugen. Hier findet man eine hohe Dichte an prächtigen Gorgonien, von denen einige so groß wie ein Taucher sind. An manchen Tagen gibt es starke Strömungen, die normalerweise das Riff abfegen. Bei guten Bedingungen und ruhigem Meer ist das Tauchen an diesem Ort jedoch außergewöhnlich, denn neben den Gorgonien gibt es auch Fische, insbesondere Doktorfische.
Ein weiterer Tauchplatz in Colombo ist das Cargo Wrack. Es handelt sich um ein französisches Schiff, das im Jahr 1994 beim Transport von Gütern nach Indien gesunken ist. Es handelt sich um ein großes, gut erhaltenes Schiff, das auf der Seite seines Steuerbords liegt und einen einfachen Zugang zu den Frachträumen ermöglicht. Harte und weiche Korallen überziehen die Decks, was viele Fische anlockt, angefangen von großen Fischen wie Schnappern, Süßlippen und Zackenbarschen bis hin zu kleinen Fischen wie Seenadeln. Um das Wrack versammeln sich viele Schnapper, was wiederum Thunfische, Makrelen und Adlerrochen anzieht.
Medhufaru ist ein maledivisches Frachtschiff, das im Jahr 2009 gesunken ist und auf einem sandigen Meeresboden aufrecht in einer Tiefe von 30 Metern liegt. Viele Gruppen von Fledermausfischen kommen in dieses Gebiet. Feuerfische halten sich am Bug auf und Schnapper versammeln sich um das Wrack. Es gibt auch große Makrelen und Thunfische.
Der Barracuda Reef liegt etwa 24 Meter tief und ist ein weiträumiges felsiges Riff mit Korallen und Fischen. Am südlichen Ende ist es von blauen Weichkorallen umgeben und beherbergt viele Arten von Garnelen, Krabben und Skorpionfischen.
Es gibt noch viele weitere Tauchplätze vor Colombo, wie Chief Dragon (Auto Wrack), Nilgiri (Schlepper Wrack), Thermopylae Sierra, Clarke's Wrack, Battery Barge, Serendib Reef, Snapper Alley, Galle Face Point, Mid Point, Panadura Wrack, Ten Fathoms, Palagala und Pandora's Box.


Verwandte Beiträge
Image Credit: ShutterStock

Tauchen und Schnorcheln in Dikwella

Image Credit: ShutterStock

Tauchen und Schnorcheln in Mirissa

Image Credit: ShutterStock

Tauchen in Galle

Image Credit: ShutterStock

Tauchen und Schnorcheln in Bentota

Image Credit: ShutterStock

Tauchen und Schnorcheln in Weligama