Koggala-See

Koggala Lake Image Credit: ShutterStock

Der Koggala-See, ein unberührter und natürlicher Ort, der ruhig und friedlich ist und eine reiche Artenvielfalt und ein Ökosystem aufweist, besteht aus acht kleinen Inseln. Eine Bootsfahrt um den See wird Sie in Begeisterung versetzen.


Highlights

Der Koggala-See ist reich an Biodiversität.
Die Lagune besteht aus acht Inseln, von denen eine namens 'Madol Duwa' besonders ist, da Martin Wickramasinghe einen Roman über die Insel geschrieben hat, was sie zu einer sehr beliebten Touristenattraktion macht.
Unternehmen Sie eine Bootsfahrt um den See und erkunden Sie die Inseln.
Besuchen Sie die Gewürzgärten, die am Ufer der Lagune liegen.
Entdecken Sie verschiedene Arten von Mangroven und beobachten Sie die Tierwelt in Aktion.

Übersicht

Ein Besuch des Koggala-Sees mit seiner reichen Biodiversität und seinem Ökosystem wird alle Naturliebhaber völlig und absolut in Glückseligkeit versetzen. Es ist jedoch ein Ort, der relativ unberührt von Besuchern aus dem Süden ist und daher friedlich und ruhig ist. Die Lagune besteht aus acht kleinen Inseln wie der Mangroveninsel (Madol Duwa), der Zimtinsel, der Kathduwa usw. Durch den Roman 'Madol Duwa' von Martin Wickramasinghe erlangte die Insel Madol Duwa eine große Bedeutung und Popularität. Auf der Zimtinsel haben Besucher die Möglichkeit, den Prozess der Zimtproduktion zu erkunden und kennenzulernen. Ein Besuch des Gewürzgartens (am Ufer der Lagune gelegen) bietet die Möglichkeit, zu sehen, wie Gewürze hergestellt werden. Diese kleinen Inseln bestehen aus reichen Mangrovensümpfen. Es gibt einige Bäche, die mit dieser Lagune verbunden sind, aber sie wird hauptsächlich von Regenwasser gespeist. Eine Bootsfahrt um den See herum, um diese wunderschönen Inseln zu erkunden, ist ein Muss. Besucher können verschiedene Arten von Mangroven entdecken und auch Wildtiere in Aktion beobachten. Der Kathaluwa-Tempel aus dem 19. Jahrhundert befindet sich ebenfalls auf einer solchen Insel und ist mit Wandmalereien geschmückt.